Reise blog von Travellerspoint

Puerto Natales

... am "Basislager" der Torres del Paine angekommen

semi-overcast 15 °C

Hallo, hier sind wir nun seit gstern in Puerto Natales angekommen, einem Außenposten der Menschheit im "Outback". Es handelt sich um ein reines Touristen- und Backpackernest, das den zahlreichen Trekkingverrückten aus aller Welt als Ausgangspunkt für den Torresnationalpark dient. Es gibt zahlreiche Hostels, Kneipen, Outdoorläden, Farmacias und Trekkinganbieter. Alles verpackt in verbesserte Wellblechhütten. Unser Hostel ist von außen eine riesengroße blaue Konservendose, innendrin sieht es allerdings aus wie ein kanadisches Blockhaus, urgemütlich und richtig nett. Heute legen wir nochmals einen Ruhetag ein und morgen wollen wir dann durchstarten. Nachher werden wir ins "Städtle" ziehen, die letzten Medikamente kaufen und dann unseren Bringdienst für morgen früh buchen.

Und ab morgen werden wir dann erstmal verschollen sein; wir gehen von etwa 10 Tagen aus, wenn das Wetter, unsere Knie (Sarah hatte sich gestern das linke Knie leicht verdreht, wir wollen mal hoffen, dass das keine Komplikationen nach sich zieht), unsere Arme und meine Bronchien es mitmachen.

Wir werden morgen an der Laguna Amarca starten und vermutlich bis zum Camp Chileno laufen. Dort bauen wir das Zelt auf und steigen dann am nächsten Tag zu den drei Torres auf und auch wieder ab. Und dann werden wir weiter zur Hosteria Seron ziehen. Sollte das Wetter morgen schlecht sein, bleiben wir bei der Hosteria Las Torres, campen dort und wandern am nächsten Tag gleich weiter zum Seron. Von dort geht´s dann weiter zum Lago Dickson, wo vielleicht Internet ist und wir uns kurz melden können. Leider weiß hier niemand genau, welche Hosterias bzw. Refugios noch geöffnet haben, die meisten werden wohl schon geschlossen haben, da wir ziemlich spät dran sind.

Die Wetterprognosen sehen ganz gut aus; es windet zwar ziemlich und es regnet auch immer mal wieder kurz und heftig, aber der Wind bläst den Himmel auch immer wieder frei, und dann hat man ganz klare Sicht und einen wahnsinnig blauen Himmel.

So, grad eben hat Sarah unseren Bus für morgen früh gebucht. Um 07.30 Uhr werden wir abgeholt und unser überschüssiges Gepäck können wir während der Torreszeit hier im Hostel lassen. Da werden wir heute abend noch gewaltig ausmisten.

Wie wir gerade erfahren haben, muss es am Refugio Dickson Internet geben, sodass wir uns nach etwa 5 Tagen zumindest einmal melden können.

Einstweilen liebe Grüße von Sarah und Klaus

Eingestellt von Sarah_S 09:30 Archiviert in Chile

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

Habe heute Früh euren neuen Eintrag gelesen.
Bei uns hat es heute Nacht geschneit und in Affaltrach liegt etwas Schnee, es geht ein eisiger Wind.
Ich wünsche euch viel Spaß bei eurer Tour mit vielen
Erlebnissen und tollen Ausblicken. Lb. Grüße Oma

von ellinors

Hallo Ihr beiden Weltenbummler!!

Auch ich wünsche Euch viele tolle Eindrücke und immer das passende Wetter für Eure Vorhaben.
Hier in Calw wissen auch wir inzwischen, weshalb der "Osterhase" die Ostereier bunt anmalt - bei den akuellen Witterungszuständen würden wir die ja sonst nicht finden... :-))
In diesem Sinne - Euch auch frohe Ostern und bis zum nächsten Eintrag.

ich bleibe gespannt.

Liebe Grüße,
Susi

von Susi Calw

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint