Reise blog von Travellerspoint

Die Navimag-Kreuzfahrt

oder "internationales Meeting auf einer Fahrt durch ein unberührtes Paradies"

sunny 17 °C

Hallo, hier sind wir wieder. Heute mittag sind wir in Puerto Varas im chilenischen Vulkan- und Seenland angekommen, wo wir unsere letzten drei Tage verbringen wollen. Haben heute mittag schon unsere Touren für die verbleibenden Tage geplant, denn auch hier ist es sehr schön. Leider wird es uns nicht mehr reichen auf die argentinische Seite nach San Carlos de Bariloche zu fahren, wo es auch außergewöhnlich schön sein soll. Wir wollen uns jetzt noch bis Montag auf den chilenischen Teil dieser Landschaft konzentrieren und dann am Montag abend mit dem Nachtbus in 12 Stunden nach Santiago fahren. Dort haben wir dann noch etwa 8 Stunden Zeit, um zum Aussichtspunkt über diese 6 Millionen Metropole zu fahren und abends geht es dann auch schon wieder heim und die viereinhalb Wochen sind rumgegangen wie im Fluge.

Aber jetzt zur Navimag-Tour:
Ich kann nur jedem empfehlen, der irgendwann mal in diesen Teil der Welt kommt, dass er diese Tour mitnimmt. Es sind vier ganz außergewöhnliche Tage in einer Landschaft, die man garnicht beschreiben kann. Es ist wirklich am Ende der Welt. Es gibt hier keine Straßen, allein diese Fähre fährt durch die völlig unberührten chilenischen Fjorde. Die Fähre ist 125 m lang, 25 m breit und ebenso hoch. Im unteren Teil werden Güter transportiert, und in den drei Oberdecks werden bis zu 300 Passagiere untergebracht. Da die Saison schon rum war, waren wir allerdings dieses Mal nur ca. 100 Gäste, hauptsächlich junge Backpacker, Trekker, aber auch ein paar Leute in meinem Alter bzw. "noch älter", die als Passagiere dabei waren. Und neben dieser unvergleichlichen Landschaft war genau das das Tolle an der Sache. Etwa 100 Leute jeden Alters, fast jeder Nation ((nur aus Afrike war niemand dabei) für 4 Tage auf einem Schiff. Es war unheimlich interessant. Zum Schluss kannten sich fast alle, alte und junge, Chinesen und Deutsche, Australier und Amis ( einer aus Alaska), Dänen, Schweden, Chilenen, Niederländer, Russen, Koreaner Schweizer, Polen, Franzosen usw. usf. Und da wir außer Gucken und Essen auf der Fähre nichts zu tun hatten, wurde geschwätzt, diskutiert, Adressen ausgetauscht, politisiert usw. usf. Es war einfach genial. Man bin ich froh, dass ich das erleben konnte!!

Die Kabinen waren sehr klein, das Essen war sehr gut und der Service und die Versorgung ebenfalls.

Mit am Interessantesten war die dritte Nacht, wo wir mit unserer "kleinen" Fähre ca. 12 Stunden auf dem offenen Pazifik fuhren. Und dort ging es echt richtig heftig zur Sache, im Speisesaal stürzten einige Stühle um, während wir die Reise der Pinguine anschauten, und immer mehr Leute verschwanden. Da das Schiffspersonal aber rechtzeitig Pillen verteilt hatte, haben alle diese Nacht ganz gut überstanden. Und ich kann Euch sagen, es war richtig lustig in der Koje; habe selten so gut geschlafen!!!

Die Landschaftseindrücke während dieser Schiffsreise zu beschreiben ist eigentlich nicht möglich; auch Fotos können das nicht wiedergeben. Man muss es gesehen haben. Ganz besonders interessant war auch, dass wir immer wieder die unterschiedlichste Begleitung hatten: Pinguine, Seelöwen, Delfine, Seehunde, Kormorane, Pelikane, Orkas und richtig große blasende Wale. Ich habe während dieser 4 Tage eine 8 GB Karte vollfotografiert und wenn man die Bilder anschaut, kann man nicht entscheiden, welche man jetzt einstellen soll. Deshalb werde ich nur ein paar wenige Bilder einstellen.

Heute mittag haben wir dann in Puerto Montt die Fähre verlassen und es war fast ein bisschen traurig, dass alle wieder auseinander gehen und ihre Reisen völlig unterschiedlich fortsetzen werden.

Wir für unseren Teil bleiben jetzt die kommenden drei Tage im Vulkan- und Seenland, haben heute auch schon bei tollstem Wetter den Osorno in seiner ganzen Pracht gesehen und werden Euch dann morgen noch ein paar Bilder von der Navimag-Reise und hier aus der "deutschesten" Ecke Chiles einstellen.

Bis dahin macht´s mal gut, wo auch immer ihr gerade seid.

Liebe Grüße von Klaus und Sarah

Eingestellt von Sarah_S 16:47 Archiviert in Chile

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

Wie habe ich gestaunt, was ihr beiden Lieben wieder erlebt habt und finde es super toll, was ihr berichtet. Diese Eindrücke die ihr gemacht habt, werden unvergeßlich sein, nachher werde ich noch eure Bilder anschaun und mich daran erfreuen.
Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit und freue
mich schon auf alles was ihr erzählen werdet.
Herzliche liebe Grüße aus weiter Ferne Oma

von ellinors

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint