Reise blog von Travellerspoint

Wieder daheim

overcast 11 °C

Hallo,

hier kommt heute unser letzter Bericht. Seit gestern sind wir nach einer Gesamtrückreisedauer von drei Tagen und drei Nächten wieder zuhause. Gerade habe ich Sarah noch nach Heidelberg gefahren, von wo sie mit dem Bus nach Hahn und von dort nach Göteborg geflogen ist.

Was ist nach unserem letzten Eintrag noch passiert?

Das Wetter wurde dann doch noch besser, sodass wir nachmittags noch nach Frutillar fahren konnten, einer typisch deutschen Siedlung am See. Es war wunderschön dort und wir trafen wieder einige Bekannte vom Schiff und von der Torrestour, u.a. auch Howard, unseren pensionierten Wirtschaftsprofessor aus Melbourne in Australien.

Am nächsten Tage räumten wir unser Zimmer im Hostel, gingen noch zusammen zum Friseur, saßen mittags noch ein bisschen am See und genossen das gute Wetter und den schönen Blick auf den Osorno.

Abends um 20.00 Uhr fuhren wir dann mit dem Luxus-Nachtbus mit Liegesitzen nach Santiago, wo wir am Dienstagmorgen um 09.00 Uhr ankamen. In Santiago hatte es fast 30 Grad und wir frühstückten erstmal ausgiebig im Künstlerviertel. Danach bestiegen wir den Aussichtsberg mit der "Heiligen Jungfrau", der "Virgin", von wo man einen wahnsinnig tollen Blick auf Santiago und die Anden hat, wenn die Luftverschmutzung noch nicht zu groß ist. Man hat aber auch einen wahnsinnig guten Blick auf die Luftverschmutzung selber. Wir waren so kurz vor Mittag oben und haben beides noch erlebt. Die Verschmutzung wurde dann immer stärker und kurz nach 13.00 Uhr sah man fast nichts mehr von der Stadt.

Wir schauten uns dann noch die wichtigsten Plätze in der Innenstadt an und abends verlegten wir zum Flughafen. Um 21.00 Uhr starteten wir nach Atlanta, wo wir 8 Stunden Aufenthalt hatten. Dann ging es weiter nach Amsterdam und von dort nach Stuttgart, wo wir gestern morgen um 10.00 Uhr mit einem Riesen-Jetlag landeten.

Inzwischen sind wir schon ein bisschen regeneriert, Sarah ist auf dem Weg heim nach Schweden und ich bin dabei, die vielen Bilder zu ordnen und zu bearbeiten.

Ein paar werde ich nachher noch einstellen.

Damit schließe ich jetzt unseren Reiseblogg.

Es waren viereinhalb hochinteressante und -intensive und vor allem sehr schöne Wochen in einem außergewöhnlichen Land. Ich denke, wir waren nicht das letzte Mal dort gewesen.

Eingestellt von Sarah_S 07:43 Archiviert in Deutschland

Versende diesen EintragFacebookStumbleUpon

Inhalt

Kommentare

Hallo ihr Beiden, ja, nun ist erstmal eure Reise
vorbei und der Alltag geht wieder los. Eure Reiseberichte und die schönen Bilder werde ich vermissen, aber irgendwann geht ihr ja bestimmt wieder und dann gibt es neue. Ich wünsche euch Beiden einen stressfreien Studien- bzw. Berufsanfang und ich fand eure eingestellten Reiseberichte und Bilder einfach nur super.
In diesem Sinne liebe Grüße diesmal aus kurzer Ferne. Oma

von ellinors

Sie müssen angemeldet Mitglied der Travellerspoint um Kommentare diesem Blog.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

Wenn Sie noch nicht Mitglied sind von Travellerspoint, werden Sie Mitglied kostenlos.

Join Travellerspoint